Säure-Basen-Analyse

Diagnose

Sind Sie noch in Balance?

Alle Stoffwechselvorgänge in unserem Körper sind von einem möglichst gleichmäßigen pH-Wert abhängig (pH 7,34 – 7,40). Bei Abweichungen fallen Enzymreaktionen aus. Besonders bei Abweichungen zur sauren Seite hin (pH kleiner 7,34) steht der Stoffwechsel still: das bedeutet Vergiftung und als Folge den Tod der Zelle. Daher hat unser Körper eine extrem feine Regulation des Säure-Basen-Haushaltes erfunden und ist in der Lage über die Lunge und über die Nieren den pH-Wert konstant zu halten.

Säure-Basen-Analyse

Säure-Basen-Analyse

 
Das Problem in unserer heutigen Zeit besteht darin, dass durch unsere Lebensweise und Ernährung vermerht Säuren anfallen und andererseits die zur Neutralisierung notwendigen basischen Mineralstoffe verbraucht werden und nicht ausreichend ersetzt werden. Daher liegt bei den vielen Menschen das Säure-Basen-Verhältnis fast ständig im sauren Bereich. Am Anfang vieler Erkrankungen steht die chronische Übersäuerung mit dem Versuch des Körpers das Defizit an auszugleichenden Basen wieder herzustellen. Wenn alle Möglichkeiten erschöpft sind bricht der Körper zusammen und wird krank.

Selbsttest

In unserm Bindegewebe kann der Körper überschüssige Säuren ablagern. Am Zustand des Bindewebes ist sehr leicht der Grad der Säurespeicherung festzustellen. Das normalerweise weiche und geschmeidige Gewebe wird fest, hart und auf Druck schmerzhaft. Die Haut wird geleeartig und verändert sich (Cellulitis).
Im wird nicht nur die für die Verdauung notwendige Salzsäure gebildet sondern auch Natriumbicarbonat, das als wichtige neutralisierende Base an andere Organe weitergeleitet werden. Sodbrennen ist oft eine Symptom von Übersäuerung und Mangel an Basen.

Ernährung und Übersäuerung
Ganz allgemein kann man festhalten, dass eiweißreiche Nahrungsmittel wie Fleisch zu den Säurebildnern gehören ebenso wie Brot, Getreide. Ausgeglichen kann die vermehrte Säurezufuhr durch Obst, Gemüse, Salat und Kartoffeln.

Messverfahren zum Nachweis einer intrazellulären Übersäuerung

Die Therapie der Übersäuerung
Besteht eine Übersäuerung durch falsche Ernährung, starker körperlicher Anstrengung (Sport, Arbeit), Krankheit, Stress, Schwangerschaft (Schwangerschaftsübelkeit!). Es muss in erster Linie durch eine Umstellung der Ernährung und Lebensweise versucht werden, die Säurezufuhr zu reduzieren und die Basenzufuhr zu steigern. Zur Unterstützung kann eine Therapie mit Basentabletten oder auch Infusionstherapie durchgeführt werden.

handshake

Termin anfragen

Rufen Sie uns gerne an unter 0531-46535 und vereinbaren einen Termin, oder nutzen Sie einfach das nachfolgende Formular - wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung:

Name, Vorname*

Telefonnummer*

Ihre E-Mail*

Ihre Nachricht*

Gesundheitszentrum Nordstraße Susanne Thieme Nordstr. 13 38106 Braunschweig Tel.: 0531-46535 Fax: 0531-18261 E-Mail: info@tcm-bs.de